Dr. Franz Dosch, Chairman des Smart Devices Symposium in Osaka/Japan

Dr. Franz Dosch, CEO von DOSCH&AMAND wurde für SDS2020 zum Chairman bestellt. Dosch wird die Sektion „Innovations in Information and Communications Technology“ leiten. Zudem wird er einen Fachvortrag zum Thema „Sensor Data Processing in Smart Mobile Devices“ halten.

 

Das Symposium findet im März 2020 in Osaka statt und wendet sich vor allem an Technologie-Unternehmen mit eigener Forschung & Entwicklung auf dem Gebiet intelligenter Mobilgeräte sowie im speziellen Sensor-gestützter Produkte.

 

Dosch ist Experte in numerischer Mathematik zur Simulation elektronischer Schaltungen und für Reduktionsalgorithmen zur Mustererkennung. Letzteres ist aktuell sehr relevant bei mobilen Geräten mit Sensoren. Die Sensor-Datenflut ist ohne Hintergrundsystem oft nur mit geeigneter Informationsverdichtung echtzeitfähig verarbeitbar. Ein jüngstes Beispiel ist der DPDM-Algorithmus zur zuverlässigen Sturzerkennung von älteren Menschen.

 

Der DPDM-Algorithmus wird derzeit im Produkt DA1432 Notrufsender mit Sturzerkennung eingesetzt, ein DECT Pendant für Hausnotruf.

 

-> mehr zu DPDM